Aufnahme von Schüler/-innen


Allgemein

Die Beschulung von Schüler/-innen in der Schule auf der Bult erfolgt auf Antrag der Eltern.
In der Regel sollte bei Antragstellung/Aufnahme die Verfügung der Landesschulbehörde vorliegen, die einen festgestellten sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf des Schülers bzw. der Schülerin im Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung bestätigt.
Daran gebunden ist auch der Schulbustransport bzw. die Ausstellung einer Schülerfahrkarte durch den Schulträger (Region Hannover).

Eltern werden gebeten, telefonisch mit der Schule in Kontakt zu treten. Bei einem Gespräch mit der Schulleiterin erhalten sie auch die notwendigen Anmelde-Unterlagen. Zu einem ersten Gespräch mit dem pädagogischen Team werden die Eltern dann vom Sozialarbeiter der Schule eingeladen.

Aufnahmezeitpunkte

Neue Schüler/-innen werden in der Regel zum 1.8. und 1.2. jedes Schuljahrs aufgenommen.
Um die Kinder in den bestehenden Klassen zu schützen und eine längerfristig stabile Klassengemeinschaft zu gewährleisten, nehmen wir ansonsten im laufenden Schuljahr keine neuen Schüler/-innen auf. Nach Absprache wird in besonderen Einzelfällen von der Schulleiterin mit dem entsprechenden Jahrgangsteam geprüft, ob die Möglichkeit einer Aufnahme nach den Herbst- bzw. Osterferien sinnvoll und möglich ist.

Zu Beginn des Schuljahres laden wir Eltern und neue Schüler/-innen der Klassen 2-10 ein, um sie zu begrüßen, die jeweilige Klasse vorzustellen und wichtige Informationen zu geben. In einem ElternCafé besteht die Möglichkeit, mit anderen Eltern und Mitarbeitern/-innen ins Gespräch zu kommen und ein wenig Schulatmosphäre zu schnuppern.
Erstklässler werden –wie an allen Grundschulen – am ersten Samstag im Schuljahr in einer kleinen Feier mit ihren Familien in der Schule auf der Bult begrüßt, um anschließend die erste Schulstunde in ihrer Klasse zu erleben.