Richtfest

 Am Dienstag, 14.März, wurde im Neubau das Richtfest gefeiert! Viele Gäste aus der Region Hannover, dem Stadtbezirk Südstadt-Bult und den benachbarten Einrichtungen waren zu Gast, als der Richtkranz vom Kran aus dem strahlend blauen Himmel in die (noch nach oben offene) Eingangshalle abgesenkt wurde. Traditionell sprach der Polier, Herr Schmidt, die gereimten Glückwünsche.

Auch Regionspräsident Herr Jagau und der Architekt Herr Ahrens blickten in kurzen Ansprachen zurück in die -gar nicht mal so kurze- Geschichte des Neubaus, richteten aber auch den Blick nach vorne auf den langersehnten Neubau des Förderzentrums, der bis zum Sommer 2018 den Schülerinnen und dem Kollegium zur Verfügung stehen soll. Schulleiterin Frau Nippold brachte in ihrer Rede die Vorfreude und den Dank an alle Beteiligten zum Ausdruck, bevor sie alle zu Grillwurst und Salaten einlud. Bei freundlicher Bewirtung durch die Schüler der Bulterie bekam so auch der Rohbau schon etwas „Heimeliges“, wie von den Architekten als Motto ausgegeben: „Harte Schale, weicher Kern“.

 

Wenn Darth Vader, ein Pandabär und die Eiskönigin tanzend durch die Turnhalle der Schule auf der Bult  laufen – dann kann nur Rosenmontag sein! Wie seit vielen Jahren Brauch, feierten die Klassen 1-4 ausgelassen in ihren Räumen und auch gemeinsam in der Halle. Viele Spiele und Musik, mal ein kleiner Imbiss – „und keine Hausaufgaben“, was das Ende dieses fröhlichen Vormittags noch einmal versüßte. Unsere Großen der Klassen 5 – 9 waren währenddessen außer Haus, um in der Bowlinghalle mit Strikes und Curveballs möglichst besser als die Erwachsenen zu sein und mit der eigenen Lautstärke die Soundanlage zu übertönen. Beides geschafft – Glückwunsch:)

Abschiede…

Nachdem wir vor den Weihnachtsferien unseren langjährigen Hausmeister in den Ruhestand verabschiedet hatten und am Dienstag unsere Konrektorin ihren „Ausstand“ gegeben hatte, um an der IGS Linden spannende pädagogische Aufgaben zu übernehmen, war es am Freitag soweit: unser Schulleiter, Herr Bastian, beginnt seinen wohlverdienten Ruhestand. Die Schüler und Schülerinnen hatten sich am Vormittag mit Lied, Blumen und zahlreichen Geschenken von ihm verabschiedet.  In einer Feierstunde führten später Vertreter der Landesschulbehörde und der Region Hannover noch einmal vor Augen, was Herr Bastian für den Erhalt und die pädagogische Weiterführung der Schule auf der Bult durch großen persönlichen Einsatz und „nie versiegenden Glauben an den gesunden Menschenverstand“ alles erreicht hatte. Dass wir an der Schule auf der Bult  uns gemeinsam an Erfolgen freuen, aber auch Schwächen und persönliche Eigenheiten liebevoll annehmen, brachten zwei Mitglieder des Kollegiums sehr menschlich und humorvoll  zum Ausdruck. Herr Bastian dankte in seiner bewegenden Abschlussrede unter anderem seiner Vorgängerin, Frau Nowack, und seiner Nachfolgerin, Frau Nippold, für die gute Zusammenarbeit in der Leitung der Schule. Wir freuen uns, ihn als Ehrengast beim Richtfest im März und der Einweihung unseres neuen Schulgebäudes im Sommer 2018 wiederzusehen!

abschlusssingen

Mit gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern endete ein fröhlicher und abwechslungsreicher Weihnachtsbasar – an der Schnittstelle zwischen Neubau und unserem Altgebäude trafen wir uns bei Kerzenlicht zum Abschlusskreis. Vorher gab es 2 Stunden viel zu sehen und zu hören, zu kaufen und zu basteln; (mehr Fotos). Bei Kaffee, Kuchen und Waffeln war Gelegenheit für ungezwungene Gespräche zwischen Eltern, Kindern, Besuchern und Mitarbeiterinnen der Schule und gelebte Gemeinschaft passend zu unserem Motto „ZusammenLebenLernen“.

 

baustelle-okt29 baustelle-okt26 baustelle-okt14 baustelle-okt13

Tag und Nacht wird gearbeitet, unser neues Schulgebäude wächst und wächst! (Während ich dies schreibe, sind die Wände des Erdgeschosses fast komplett aufgerichtet!) So viele Menschen arbeiten dafür, dass wir unseren Kindern und ihren Eltern in 2 Jahren ein tolles neues Gebäude präsentieren können:)

Dabei passiert so viel auch jetzt! Neue Schüler und Schülerinnen kommen fast wöchentlich (herzlich willkommen!!), liebgewonnene Mitarbeiter verlassen uns aus Altersgründen. Ein trauriger Abschied am Freitag von unserem Walter, aber auch ein fröhliches Wiedersehen mit so vielen ehemaligen Kolleginnen.

Und wie unsere allererste Schulleiterin so nebenbei bemerkte: Das alte Gebäude verfällt -vieles, vieles verändert sich – aber der „alte Geist“ ist spürbar – die Liebe, der Einsatz für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen, der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung im Team, die Verantwortung in unserem Beruf!

 

herbstmandala-2

Es war ein buntes Programm, das unsere Klassen in den vergangenen Tagen erlebten.

Im Grundschulbereich stand das Thema „Herbst und Ernte“ im Mittelpunkt. Mandalas aus jahreszeitlichen Früchten und Blumen gelegt, selbst gepresster Apfelsaft, Lagerfeuer, Stockbrot, ein Sinnespfad und viele weitere Aktionen und Angebote machten den Herbst und seine Besonderheiten für unsere Grundschüler erlebbar. Zum Abschluss gab es noch eine Gemüsesuppe für alle, bei der viel Gemüse aus unserem schuleigenen Garten verarbeitet wurde (die Kinder haben „geschnibbelt“ wie die Profis), dazu frische Laugenstangen – lecker!

Das Abschlusslied „Der Herbst, der Herbst ist da“ kam von Herzen!projektwocheschlussrunde

Unsere „Großen“, sprich: der Hauptschulbereich, hatte sich das Thema „Freizeit-Aktivitäten“ auf die Fahnen geschrieben;  Wanderungen, Radtouren, Bogenschießen, Graffiti-Sprayen und verschiedenste andere Aktionen gaben Anregungen für die Zeit nach der Schule.